Skip to main content

TENS (Transkutane elektronische Nervenstimulation)

Schmerzlindernd | Regenerierend

Studienlage zur Wirksamkeit: ★ ★ ☆ ☆ ☆ 2.0

Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) bezeichnet eine Form der Elektrotherapie, welche in der Behandlung diverser muskuloskelettaler Erkrankungen Anwendung findet. Mithilfe klebender Elektroden kann der Stromreiz gezielt angewendet werden. Dabei werden leichte elektrische Impulse an spezielle, schmerzvermittelnde Nervenfasern abgegeben, die bei der Weiterleitung von Schmerzreizen gehemmt werden. Die Behandlung ist weitgehend schmerzfrei. Als unerwĂŒnschte Wirkung können Hautreaktionen auf den Klebstoff der Elektroden auftreten. Vorsicht ist bei implantierten GerĂ€ten wie Herzschrittmachern und Defibrillatoren sowie bei Vorliegen einer Epilepsie geboten. In diesen FĂ€llen sollte unbedingt auf die Anwendung der TENS verzichtet werden. AbhĂ€ngig von GerĂ€t- und Anwendungsart gilt eventuell auch Vorsicht bei der Anwendung nahe metallischer Implantate – bitte hierzu stets die Packungsbeilage beachten.


Quellen: