Skip to main content

Übungen und Physiotherapie

Funktionsverbessernd | Regenerierend | Schmerzlindernd | Vorbeugend

Studienlage 4.0    Patientenbewertung: 3.6 (27)

Übungen bilden eine wichtige Säule der Piriformis-Syndrom-Behandlung. Gezielte Übungen können den angespannten und/oder verkürzten Piriformis-Muskel lockern und somit entscheidend zur ursächlichen Behandlung beitragen. Hierbei können auch funktionelle Übungen sowie Stärkungsübungen der den M. Piriformis umgebenden Muskulatur hilfreich sein. Eine gänzlich schmerzfreie Ausführung wird besonders anfangs kaum möglich sein, daher ist es wichtig, folgendes zu beachten: Übe stets im eigenen „Wohlfühl-Schmerz“! Das bedeutet, der Schmerz soll während des Übens nur so stark sein, dass er gut aushaltbar ist (z. B. maximal 5 auf einer persönlichen Schmerzskala von 1-10). Aufgrund des komplexen Krankheitsbilds ist es ratsam, die Übungen unter Anleitung eine:r erfahrenen Physiotherapeut:in durchzuführen.


Quellen: